radeln im Winter: Unsere Tipps

Auch im Winter lässt sich gut radeln. Wäre ja schade, nur wegen der Kälte auf die Vorteile des Velos verzichten zu müssen.
Hier unsere Tipps, wie du trotz Kälte, Schnee und Dunkelheit gut unterwegs bist:

 

Winterpneus

Mit Winterpneus über Schnee und Eis: Sie sorgen für guten Halt und Sicherheit auf eisigen, schneebedeckten Strassen. Wir führen zwei Typen: Die Winterreifen von Continental haben ein spezielles Profil und Gummimischungen für besonders guten Grip. Schwalbe stattet seinen Reifen zusätzlich mit Spikes aus.
Von Schwalbe führen wir auch Spike-Reifen für Bikes, so kannst du sicher durch die verschneiten Wälder biken.
Wir haben die verschiedenen Winterreifen fürs Velojournal auf dem Eisfeld getestet und waren beeindruckt.
mehr ...

 

Spritzschutzlappen

Unser Geheimtipp: Mit einem Spritzschutzlappen zur Verlängerung des vorderen Schutzbleches bekommen Kette und Rahmen nicht arg so viel Salzwasser ab und die Schuhe bleiben trockener und sauberer.
Sie mögen vielleicht nicht super-schick aussehen, wir behaupten aber mal, dass man mit einem Spritzschutzlappen bis zu drei mal weniger die Kette ölen muss. Das entschädigt doch schon für einiges. Wir haben verschiedene Spritzschutzlappen im Sortiment: von Brompton, SKS und Fahrer-Berlin.

 

Die Gieskanne

Ein einfaches, gutes Mittel gegen Salzwasser: Wenn auf der Strasse tüchtig gesalzen wird, spritze dein Velo am Abend mit einer Giesskanne  ab und wasche das Salzwasser von Rahmen und Komponenten. So wirkt das Salz weniger agressiv und dein Velo wird nicht so arg gebeutelt.

 

Ein gutes Kettenöl

Bei viel Nässe, Schnee und eben Salzwasser braucht deine Kette mehr Pflege. Da hilft ein gutes Kettenöl. Welches ist das Beste? Frag unsere Mechaniker, da hat jeder seinen speziellen Geheimtipp ...

 

Gamaschen

Mit Gamaschen an den Füssen bleibst du auch bei Hudelwetter schön trocken und warm und die Schuhe sauber. Ein einfaches Ding mit verblüffender Wirkung, denn es beugt auch vor gegen Schnupfen und Erkältung.

 

Wärmemäntelchen für den Akku

Dem Akku an deinem Elektrovelo gehts besser, wenn er nicht gar so kalt bekommt (wie uns ja auch): Dann funktioniert die Akku-Chemie einfach besser, sprich die Reichweite verschlechtert sich viel weniger stark. Daher unser Tipp: Akku an die Wärme nehmen (bei der Arbeit, über Nacht oder zum Laden) und für die Fahrt mit einer wärmenden Schicht einpacken. Wir haben dazu das Akku-Cover von Fahrer im Sortiment. Schön gemacht, solide verarbeitet und zahlbar.

 

Ein gutes Licht

Wenn es früh dunkel wird, so ist das kein Grund nicht aufs Velo, das Bike oder das Rennvelo zu steigen. Wir haben ein grosses Sortiment an guten, hellen Lampen, erprobt von uns.

Auch tagsüber bringt ein helles Licht zusätzliche Sicherheit: man geht davon aus, dass sich Unfälle, an denen Velofahrer beteiligt sind, um bis zu 30% durch den Einsatz von Tagfahrlicht reduzieren liessen. Dies ist gerade im Winter besonders wichtig, wo ein grosser Teil des Veloverkehrs in der Dämmerung oder in nebligen Verhältnissen stattfindet. Wir beraten dich gerne für eine Aufrüstung deiner Lichtanlage.

Wichtig für die aktive und passive Sicherheit (auch anderer Verkehrsteilnehmer) ist die korrekte Ausrichtung der Scheinwerfer. Das kann man schnell selbst überprüfen - wie das funktioniert, haben wir für dich  in einer Anleitung zusammengefasst.

 

Warme Hände

Klar: Wenn die Finger kalt sind, hört der Spass auf. Die amerikanische Firma Specialized macht nicht nur tolle Velos und Bikes, sondern tüftelt schon lange an Handschuhen zum Velofahren: Dank klugem Schnitt und funktionalen Materialien wärmen sie schön, sind aber dennoch nicht zu sperrig, so dass Bremsen und Schaltung noch immer gut zu bedienen sind.

 

Leuchten und blinken

Damit du im Strassenverkehr gut gesehen wirst, haben wir reflektierende Bänder, Hosenspangen, Leuchtwesten und Handschuhe in Neonfarben. Zudem heben wir eine schöne Auswahl an blinkenden Zusatzlichtern, zum Beispiel von WOWOW: Die kannst du mit dem eingearbeiteten Magnet einfach an Taschen, Rucksäcken und Jacken befestigen.