Brompton


 

Die Geschichte Bromptons beginnt mit dem Velotransport-Verbot in den Britischen Bahnen in den 70-er Jahren. Brompton Gründer  Andrew Ritchie wollte es sich nicht nehmen lassen, weiterhin ein Velo in der Eisenbahn transportiern zu können und war überzeugt, dass es für eine solches Velo einen Markt geben musste. Dass sich das Brompton so klein falten lässt kommt daher, dass die Zielvorgabe Bromtons war, dass sich das Velo in die (damals noch viel kleineren) Bahnhof-Schliessfächer versorgen liess. Nachdem erste Prototypen entwickelt waren, suchte Brompton nach Partnern, doch weder die Banken noch die damalige britische Veloindustrie erkannte das Potential des Faltvelos. Doch die Zeit gab  Andrew Ritchie recht: Brompton ist unterdessen der grösste britische Velohersteller und produziert in seinem Werk mitten in London jährlich über 20'000 der cleveren Faltvelos.
Wir führen Brompton sein 1994 bei uns im Sortiment. In unserer Belegschaft gibt es unterdessen diverse Brompton-Besitzer und noch viel mehr Brompton-Benutzer: Geht das Velociped auf "Dienstreise", sind Bromptons unsere treuen Begleiter.

Zu den Brompton-Faltvelos
Zur Brompton-Website des Schweizer Importeurs
Zur  internationalen Brompton-Seite

Marius besuchte Brompton 2011, hier die Bilder